• Slider 1
    Weiterkommen –
    -beruflich und privat
  • Slider 2
    Slice 2

Aktuell

Subjektfinanzierung- Der Bund übernimmt 50 % der Kursgebühren.

Der Bund übernimmt 50 Prozent der Kursgebühren

  • Wer sich mit einem Kurs auf eine eidgenössische Prüfung vorbereitet, wird künftig vom Bund finanziell unterstützt.
  • Der Bund übernimmt 50 Prozent der Kursgebühren.
  • Der/die Absolvierende muss die Prüfung ablegen. Der Anspruch besteht unabhängig vom Prüfungsergebnis.

 

Hier gelangen Sie zu einem Zeitungsartikel der Berner Zeitung vom 30.9.2017.


 

SIZ-Lehrgänge im 2018

ICT Advanced-User SIZ (Imformatik-Anwender II SIZ)
Tageskurs 16. Januar 2018

ICT Advanced-User SIZ (Imformatik-Anwender II SIZ)
Tageskurs 17. August 2018

 


Hier gehts zu den Kurs- und Lehrgangsdaten


 

Neue Homepage Online

Seit heute ist die Neue Homepage der Firma Hans Ulrich Christen AG online.
Die alte Seite wurde neu überarbeitet und in ein modernes, übersichtliches und responsives Design verpackt.
 

 

 

Homepage


 

Rückmeldungen Coaching-Lehrgang Herbst 2016

Am Freitag, 18.11.2016 wurde der 10-tägige Coaching-Lehrgang abgeschlossen.

Eine gute Zeit mit vielen neuen Erkenntnissen und Erfahrungen ging zu Ende. Wir freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang, der am 11. Februar 2017 beginnt.

Lesen Sie hier die Rückmeldungen.

Rückmeldungen Coaching-Lehrgang Herbst 2016

 

 


Neue Homepage Online

Seit heute ist die Neue Homepage der Artpraxis Dr. med Walter Wüthrich online.

Schauen Sie vorbei und Informieren Sie sich über die Praxis.
 

 

 

Homepage


 

360° Panorama

Wir bieten neu virtuelle Rundgänge durch Ihr Unternehmen an.

Ermöglichen Sie Ihren Kunden einen einzigartigen Einblick in Ihre  Firma.

Mit hochwertigen Bildern und viel Liebe zum Detail zeigen wir Sie von einer anderen Seite.

 

 

360° Panorama


 

Herzliche Gratulation

Katrin S. hat im Oktober 2014 bei uns die Ausbildung zum betrieblichen Mentor mit eidg. Fachausweis begonnen. Im Juni 2016 absolvierte sie die Berufsprüfung, die sie mit Erfolg bestanden hat.

Wir gratulieren Katrin ganz herzlich und wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

 


 

Unsere nächsten Kurse und Seminare

 


 

Tipps, wie Ihre Homepage besser gefunden wird!

Das Ziel einer jeden Homepage sollte sein, dass Sie gefunden wird. Gefunden werden sollte die Hompage besonders durch Google. Google ist heute omnipräsent. Google hat einen Marktanteil von über 90 %.

Wichtig dabei ist, dass Sie unter den Schlüsselbegriffen Ihres Kernthemas, Ihrer Produkte gefunden werden. Gibt man diese Begriffe ein, so sollte man auf den ersten 3 Trefferseiten gefunden werden. Eine Positionierung ab Seite 4 reicht nicht.

Damit Sie gefunden werden, können die folgenden Massnahmen helfen:

Aussagekräftige Seitentitel

Für Google sind aussagekräftige Seitentitel extrem wichtig. Denken Sie auch beim Definieren der Seitentitel an Ihre potentiellen Kunden. Was geben diese wohl für einen Suchbegriff ein? Könnte man diesen Suchbegriff im Seitentitel abbilden?

Responsives Design

Ein responsives Design ist heute ein MUSS. Ihre Homepage sollte sich auf die unterschiedlichen Bildschirmgrössen (PC, Tablet, Smartphone) automatisch anpassen. Das responsive Design ist neu ein Google-Rankingkriterium. Homepages ohne responsives Design werden durch Google weniger gut gefunden als Homepages mit einem responsiven Design.

Inhalt (Content) einer Homepage

Je umfangreicher eine Homepage desto relevanter für Google.

Je einzigartiger der Text, desto eher werden Sie gefunden.

Je aktueller, desto relevanter ist Ihre Homepage für Google. Eine Homepage mit nur wenigen Seiten ist für Google eher eine unwichtige Seite.

Erstellen Sie eine spannende, lesenswerte Homepage. Dann wird Google Ihnen helfen, dass Ihre Homepage auch gefunden wird.

Regelmässige Aktualisierung

Eine Homepage sollte regelmässig (wöchentlich oder gar täglich) aktualisiert werden. Das ist nicht nur für Google wichtig, sondern auch für Ihre Kunden. Vor allem die Startseite sollte immer aktuell sein. Wenn eine Homepage statisch ist, nie Aenderungen erfährt, fällt Sie bei der Google-Suche immer weiter nach hinten.

Gegenseitige Verlinkung

Verlinken Sie sich gegenseitig mit Ihren Geschäftspartnern. Je mehr Links auf Ihre Homepage verweisen, desto wichtiger wird die Seite für Google und desto eher werden Sie gefunden.

Relevante Suchbegriffe kennen

Nach welchen Suchbegriffen werden Sie gefunden? Fragen Sie doch einmal Ihre Kunden. Die Suchbegriffe, nach denen Sie gesucht werden, sollten im Text Ihrer Homepage vorhanden sind. Nur so werden Sie gefunden. Wenn die Suchbegriffe im Text nicht vorkommen, wird es schwierig, sie zu finden.

Sprechende Domainnamen

Für die Suchmaschinen ist eine sprechende Internetadresse eine super Sache. Achten Sie auf die Adresszeile in Ihrem Browser. Was steht dort?
Steht www.homepage.ch/index.php?option=com_content&view=articles? Das doch ziemlich unverständlich. Das ist auch für Google unverständlich und muss nicht sein. In der Adresszeile sollte eher folgendes stehen: www.homepage.ch/index.php/Homepageerstellung/.

 


 

Erwerbsersatzordnung (EO): Der Beitragssatz sinkt von 0,5% auf 0,45% ab dem 1. Januar 2016

Die Reserven des Fonds für die Erwerbsersatzordnung (EO) entsprechen Ende 2015 wieder den gesetzlichen Mindestanforderungen. Eine Senkung des Beitragssatzes von heute 0,5% auf 0,45% erlaubt gemäss den Projektionen den Erhalt der Mindestreserven. Der Bundesrat hat daher die Senkung dieses Satzes beschlossen. Er gilt wiederum befristet auf fünf Jahre, von 2016 bis 2020, und wird in der EO-Verordnung verankert.

Für unsere BusPro-Kunden: Die entsprechende Lohnart muss angepasst werden. Auf Wunsch helfen wir Ihnen gerne.

Neue Abzüge für Arbeitnehmer:
AHV: 4.2 %
IV: 0.7% 
EO: 0.225%
= Total AHV/IV/EO: 5.125%
+ ALV: 1.1%